Chinesisches Jahreshoroskop

Chinesisches Jahreshoroskop

In China gibt es schon seit Jahrtausenden Horoskope und Sternzeichen. Doch anders als im westlichen Kulturkreis spielt für ein chinesisches Jahreshoroskop der Rhythmus des Mondes und nicht etwa die Sonne und die Konstellation der Himmelskörper eine große Rolle.

Der chinesische Mondkalender bestimmt ein chinesisches Jahreshoroskop
Die chinesische Astrologie wird vom Mond beherrscht und nicht, wie die westlichen Tierkreiszeichen von der Sonne. Schon im Jahr 2637 vor Christus wurde der chinesische Mondkalender vom chinesischen Kaiser Huang-ti eingeführt. In der chinesischen Astrologie gibt es insgesamt zwölf Tierkreise. Jedes dieser Tiere beherrscht in einem Zyklus ein bestimmtes Jahr. Der gesamte und über sechzig Mondjahre andauernde Mondzyklus ist in Unterzyklen eingeteilt, sodass er sich in seiner Abfolge alle zwölf Jahre wiederholt. Ein chinesisches Jahreshoroskop steht demnach immer unter dem Zeichen eines bestimmten Tieres. Diese Tier charakterisiert nicht nur die Menschen, die unter seinem Einfluss geboren wurden, sondern nimmt auch in diesem speziellen Jahr Einfluss auf das Leben der Menschen, die unter einem anderen Tierkreis geboren wurden. Ein chinesisches Jahreshoroskop basiert auf alten fernöstlichen Weisheiten und verleiht für den westlichen Kulturkreis ganz neue und ungewöhnliche Blicke auf das Leben.

Die zwölf chinesischen Tiere

Ein chinesisches Jahreshoroskop wird beherrscht von zwölf Tieren. Ratte, Büffel, Tiger, Hase, Drache, Schlange, Pferd, Ziege, Affe, Hahn, Hund und Schwein folgen im Zyklus des chinesischen Mondkalenders aufeinander und bestimmen einen Zeitraum von circa 12 Monaten. Ein chinesisches Jahreshoroskop reicht daher niemals vom 1. Januar bis 31. Dezember eines Jahres, sondern von einem variablen Datum, vom 21. Januar bis 19. Februar eines jeden Jahres. Die chinesischen Tierkreise beeinflussen das Leben derjenigen, die im jeweiligen Zeichen geboren wurden, indem sie diesen Menschen spezielle Grundeigenschaften zuweisen. Darüber hinaus nehmen sie in den Jahren, in denen sie die Jahresregentschaft innehaben, Einfluss auf das Leben aller. Ein chinesisches Jahreshoroskop bezieht sich auf diesen Einfluss eines der Tierkreiszeichen als sogenannter Jahresregent.

Was sagt ein chinesisches Jahreshoroskop aus?

Genau wie in der westlichen Astrologie werden auch den chinesischen Tierkreisen bestimmte Eigenschaften zugeordnet. Ein chinesisches Jahreshoroskop setzt die Eigenschaften des regierenden Tieres in Bezug zu den Eigenschaften des Tierkreises zum Zeitpunkt der Geburt. So unterscheidet sich ein chinesisches Jahreshoroskop im Jahr der Schlange für die Geborenen eines jeden Tierkreises von einander. Ein chinesisches Jahreshoroskop trifft, ähnlich wie ein Jahreshoroskop der westlichen Astrologie, Aussagen zu allen Lebensbereichen.

Ein chinesisches Jahreshoroskop kann allgemein und persönlich gedeutet werden

Neben einem persönlichen Jahreshoroskop bietet ein chinesisches Jahreshoroskop auch die Möglichkeit, allgemeingültige Aussagen zu treffen. Dazu betrachtet ein chinesisches Jahreshoroskop die Haupteigenschaften des Jahresregenten und leitet, abhängig von diesen, allgemeine und für alle geltende Tendenzen ab. An einem konkreten Beispiel verdeutlicht kann dies bedeuten: In einem Jahr der Schlange werden deren Haupteigenschaften, die Intelligenz und Weisheit, zugrunde gelegt und als Rat, für alle Tierkreisgeborenen, ein besonnenes und von Verstand geleitetes Verhalten für dieses spezielle Jahr mitgegeben. Wie die westlichen Jahreshoroskope bietet auch ein chinesisches Jahreshoroskop so die Möglichkeit, verschiedene Lebensaspekte zu betrachten. Ein persönliches chinesisches Jahreshoroskop betrachtet zusätzlich zu den allgemeinen Tendenzen des gerade herrschenden Tiere, deren Auswirkungen auf die Geboren eines speziellen Tierkreises.